image1 image2 image3
logo

Der JULIUS CLUB hat begonnen.

Alle Kinder zwischen 11 und 14 Jahre können mitmachen und sich ab jetzt bis zum Ende der Sommerferien jederzeit kostenlos für den JULIUS Club der Stabdtbibliothek anmelden, Bücher ausleihen, kreativ werden und an tollen Events teilnehmen.
Die erste Veranstaltung findet gleich am ersten Ferientag, am Donnerstag, dem 31. Juli, statt. Die Neustädter Fotografin Mara Hein gibt zwei Fotoworkshops. Kameratechnik und Bildgestaltung im Bereich der Portrait-, Landschafts- und Sportfotografie stehen im Fokus der Kurse. Im Amtsgarten werden nach einer kurzen theoretischen Einführung gemeinsam mit der eigenen Kamera Aufnahmen angefertigt und zum Schluss in einer Bildershow betrachtet und besprochen. Passend zum diesjährigen Motto ,,JULIUS CLUB – Was für’n Zirkus“ können die ,,Julianer“ verkleidet, geschminkt und mit Accessoires ausgestattet erscheinen und Zirkus-Motive einfangen. Schon im vorigen Jahr gab Mara Hein den Kindern und Jugendlichen spannende Einblicke in die professionelle Fotografie, was allen so viel Spaß machte, dass die Aktion dieses Jahr erneut in das Programm aufgenommen wurde. Anmelden kann sich jeder, der beim JULIUS CLUB 2014 mitmacht. Bis zum Freitag, dem 25. Juli, in der Stadtbibliothek im Schloss Landestrost. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt, deshalb informiert die Stadtbibliothek anschließend alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die dabei sein können.

Weitere Informationen zum JULIUS CLUB und zur Anmeldung gibt es in der Stadtbibliothek im Schloss Landestrost, telefonisch unter 05032-939719 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Auch auf der Website der Stadtbibliothek unter www.neustadt-a-rbge.de/stadtbibliothek/ und auf www.julius-club.de gibt es weitere Informationen – insbesondere zu den Büchern. Der JULIUS CLUB wird gesponsert und gefördert von der VGH-Stiftung Niedersachsen und der Büchereizentrale Niedersachsen.

Foto: Mara Hein leitet am Donnerstag, den 31. Juli den Fotoworkshop vom JULIUS Club. (c) Stadtbibliothek Neustadt a. Rbg.

POLIZEIFUNK

Vater tritt 12-jähriges Kind vor die Brust
Am Samstagabend, gegen 20.30 Uhr, kam es am Campingplatz Nordufer auf einer Hüpfburg zu einer verbalen Auseinanderseztung zwischen zwei 12-jährigen und einem Jüngeren. Dieser beschwerte sich später bei seinem
Vater, welcher danach die Beiden zur Rede stellte und einem der Kontrahenten vor die Brust trat. Die Eltern der verletzten Kindes bestanden darauf, dass der „Täter“ bis zum Eintreffen der Polizei vor Ort bleibe. Er zog
es jedoch vor, sich mit seinem Sohn auf einem Roller zu entfernen. Die Personalien konnte jedoch ermittelt werden. Es handelt sich um einen 50-jähr. Mardorfer, der bislang noch nicht angetroffen werden konnte.
Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Das verletzte Kind erlitt durch den Tritt Atemnot. Seine Eltern suchten mit ihm das Krankenhaus in Neustadt auf, wo es nach ambulanter Behandlung
wieder entlassen wurde.

Diebstahl aus Lkw
In der Samstagnacht, im Zeitraum von 21.30 Uhr bis 01.00 Uhr, wurden aufdem Parkplatz „Zwischen den Brücken“ im Rahmen von  Auf-/Installationsarbeiten zum diesjährigen Wasserfest, aus dem unverschlossenem Führerhaus eines Lkw, diverse Gegenstände und Bargeld entwendet.
Der Schaden beläuft sich auf etwa 350 Euro.

Sachdienliche Hinweise bitte an das Polizeikommissariat Neustadt, Theodor-Heuss-Str. 14, 31535 Neustadt a. Rbg.
Tel: 05032/9559-0; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tag der Offenen Tür in der Gedenkstätte Ahlem

Am Samstag, 26. Juli 2014, lädt die neue Gedenkstätte Ahlem zum Tag der Offenen Tür ein.
Die Gedenkstätte Ahlem ist in der Zeit von 10.00 bis 16.00 Uhr geöffnet sein. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen den Interessierten gern für Fragen und Führungen durch die neu gestaltete Ausstellung zur Verfügung.
Um 14.00 Uhr wird Dr. Hans-Dieter Schmid im Gerson-Saal der Gedenkstätte einen Vortrag mit dem Titel „Ahlem – Bilder und Geschichten“ halten. Der Eintritt ist frei.

Foto: (c) Claus Kirsch (Region Hannover)

Ampelregelung wegen Bauarbeiten

Seit Montagmorgen müssen Autofahrer auf der Mecklenhorster Straße Wartezeiten in Kauf nehmen: An der Einmündung der noch im Bau befindlichen neuen Planstraße zum Gewerbegebiet Ost wurden eine Fahrspur gesperrt und eine Bauampel aufgestellt. Für Autofahrer, die aus Richtung Neustadt kommen, entsteht dort eine Linksabbiegerspur. Dafür muss die Fahrbahn verbreitert werden, was ohne die Teilsperrung nicht möglich wäre. Die Arbeiten sind bis Mitte September beendet, gegebenenfalls auch früher.

Masala kommt nach Poggenhagen

Das Weltmusik-Festival „Masala“ bringt einen Vollblutkünstler von den dänischen Färöer-Inseln in die Region. Am 24.7. um 20 Uhr wird auf der Bühne des KulturGutes Poggenhagen „Danjal“ auftreten: Nordatlantische Melancholie, Balkanrhythmen, russischer Rock und amerikanischer Jazz – mit dieser skurilen Mischung wartet Dánjal á Neystabø auf. Er ist Musiker, Songschreiber, Schauspieler, Kinderbuchautor, Geschichtenerzähler und Entertainer. Seine Musik ist eine ultimativ lebendige Mischung aus Folk, Cabaret, Blues, Tango, nimmt osteuropäische Einflüsse auf und stolpert von beschwingten Balkantakten in schleppenden Blues. Seine Live-Auftritte mit seiner skurrilen Band, seiner erdigen musikalischen Mixtur aus Balkantakten, Blues und dem puren Leben wecken beim Publikum alle Lebensgeister und versprechen ein unvergessliches Hörerlebnis. Ort: KulturGut Poggenhagen, Gut Harms 5, Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr, Eintritt 15 €, erm. 12 €, Tickets und mehr Infos unter http://www.masala-festival.de/programm-2014/

2014  SonntagsBlatt   globbers joomla templates